Die Folgen des Brexits

Last updated:

Jeder weiß das Großbritannien am 29. März 2019 aus der EU ausscheidet. Vorangegangen ist eine Volksabstimmung mit einem sehr knappen und daher fragwürdigen Ergebnis. Nur 51,89% stimmten für einen Austritt aus der EU. Aus meiner Sicht ein zu knappes Ergebnis um aussagekräftig zu sein. Wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass viele Engländer erst nach der Entscheidung damit begonnen haben nach der Bedeutung des Wortes „Brexit“ zu googlen, dann sieht man deutlich, dass die Politik nicht aufgepasst hat. Nun ja, für ein erneutes Referendum ist die Zeit zu knapp und damit haben die Befürworter des Brexits gewonnen.

Das sollte uns lehren, rechtzeitig die eigene Stimme zu erheben, wenn es um wichtige Entscheidungen im eigenen Land geht.

Hat der Brexit nur Nachteile?

Auch wenn es die Politik uns weis machen möchte, stehen den Nachteilen einige Vorteile gegenüber. Zum Einen kann Großbritannien bald eigene Handelsverträge mit Drittländern anberaumen und ist nicht mehr an die teils einschnürenden Grundlagen der EU gebunden. Großbritannien bekommt seine Souveränität zurück und nach der Überwindung der wirtschaftlichen Nachteile, kann das Land wieder voll durchstarten. Aus der Vergangenheit weiß man, dass Großbritannien ein stolzes Land ist, dass seinen Weg gehen möchte. Da steht die EU natürlich im Weg. Ein weiteres Problem, für das sich bestimmt eine Lösung findet, ist die freie Ein-/Ausreise und die damit verbundene freien Arbeitsortwahl innerhalb der EU. Hier bin ich mir sicher, dass es nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wurde.

Fazit

Ich finde einen Brexit, in welcher Form auch immer, gar nicht so schlimm. Immerhin gibt es bei einem Besuch wieder das Gefühl wirklich in ein fremdes Land zu reisen und nicht nur in einen Außenposten der EU. Zwischen den menschlichen Beziehungen ändert sich ohnehin nicht besonders viel. Die Änderungen betreffen in der Hauptsache politische und wirtschaftliche Ebene. Die Verhandlungen sind mit Sicherheit holprig, aber wenn alles eingetütet ist, dann leben alle ihr Leben weiter. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Großbritannien.

Zeen Social Icons

Schon gelesen?
Die EU und ihre Kinder