Wer hat an der Uhr gedreht?

Ein weiteres Paradoxon der EU mit seinen Mitgliedsstaaten ist die Zeitumstellung, die 2019 nun doch nicht abgeschafft wird. Einige Mitgliedsstaaten halten die Zeit für eine Umsetzung für zu kurz. Dabei haben sie doch alle Zeit der Welt, denn auf die ein oder andere Stunden kommt es doch ohnehin zweimal im Jahr nicht an.

Hierzulande wurde sogar die Abschaffung der Normalzeit diskutiert. Dabei ist die künstliche Sommerzeit keineswegs ein Gewinn und das in jeder Hinsicht. 

Dafür gibt es ausreichend umfassende Studien, wohin ein Pro kaum zu verzeichnen ist.

Ich bin dafür, sich an den vorhandenen Sonnenuhren zu orientieren, oder stellt die jemand der einzelnen Gemeinden von Winter- auf Sommerzeit um?

EU = Einfach unmöglich ?

Das klingt etwas hart, denn der wunderbare Grundgedanke der EU ist ein friedliches Miteinander. Dennoch ist es im Bezug auf die nachweislich gesundheitsschädliche Zeitumstellung genau die richtige Umdeutung der zwei Buchstaben.

Die EU mit seinen Mitgliedsstaaten ist nicht in der Lage, etwas künstlich in die Welt gesetztes abzuschaffen. Dabei tut es nicht mal weh und bedarf nicht wirklich viel Vorbereitung. Das halte ich persönlich für einen vorgeschobenen Grund. Hat sich einer der Verantwortlichen für den Boykott einmal Gedanken darüber gemacht, ich meine ernsthaft Gedanken? Zum Beispiel über die Tierwelt oder die immer wieder extra anfallenden Gesundheitskosten als Folge einer Zeitumstellung? Ich dachte immer, da sitzen erwachsene und gebildete Menschen oder irre ich da? 

Eine Wirtschaftlichkeit der Sommerzeit ist nicht nachzuweisen und das nicht erst seit gestern. Somit sollte doch allen Mitgliedstaaten genug Zeit gegeben worden sein, um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Ich finde die EU-Verantwortlichen der einzelnen Mitgliedstaaten sollten eigenhändig alle Sonnenuhren im Land händisch umstellen. Vielleicht kommt die Einsicht dann schneller, wenn sie selbst etwas tun müssen, um ihr Geld nicht nur mit Anwesenheit zu bekommen, denn verdienen geht anders.

Ich möchte hiermit keineswegs die wirklichen Leistungen abmildern, nur ensteht immer wieder der Eindruck, dass die unsinnigen Entscheidungen in der Überzahl sind. Das muss sich ändern. Wenn die EU-Verantwortlichen dafür Zeit benötigen, dann empfehle ich dabei einfach nicht auf die Uhr zu schauen. Es ist der Wahnsinn, wieviel Zeit man plötzlich hat. Fragen sie mal eine Kuh ihres Vertrauens auf der Weide um die Ecke.

Zeen Social Icons

Schon gelesen?
Mein guter Vorsatz für 2019